CC11-05.18 Oberärztin / Oberarzt- Leitung des Herzkatheter-Labors

09.05.2018Ärztlicher DienstBerufserfahrene

Bewerbungsfrist 12.07.2018

Medizinische Klinik m.S. Kardiologie CVK — CVK

Sie befinden sich hier:

Unternehmensbeschreibung

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat als eines der größten Universitätsklinika Europas mit bedeutender Geschichte eine führende Rolle in Forschung, Lehre und Krankenversorgung inne. Aber auch als modernes Unternehmen mit Zertifizierungen im medizinischen, klinischen und im Management-Bereich tritt die Charité hervor.

Stellenbeschreibung

Einsatzgebiet

Die Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Kardiologie der Charité am Campus Virchow-Klinikum bietet ein breites kardiologische Leistungsspektrum. Die Schwerpunkte liegen im Bereich der interventionellen Katheter-Therapie einschließlich der strukturellen Interventionen, der Rhythmologie, der Herzinsuffizienz und der Erkrankungen der periheren Gefäße. Hierfür verfügt die Klinik über eine zertifizierte Chest-Pain-Unit (CPU), eine internistisch-kardiologische Intensivstation und einen Hybrid-Katheter-Eingriffsraum.

Aufgabengebiet

  • Wissenschaftliche und oberärztliche Dienstleistungen in der Krankenversorgung, sowie Forschung und Lehre
  • Organisatorische Leitung des Herzkatheter-Labors mit eigenverantwortlicher Durchführung von Herzkatheter-Untersuchungen und -Eingriffen auf höchstem Niveau und unter Verwendung etablierter sowie innovativer Techniken
  • Therapie der koronaren Herzerkrankung sowie struktureller Herzerkrankungen, hier insbesondere interventionelle Implantation von Aortenklappen-Prothesen (TAVI), interventioneller Mitralklappen-Raffung (z.B. MitraClip), interventioneller Verschluss des linken Vorhofohres oder von Septum-Defekten
  • Übernahme der Verantwortung für den Aufbau und das Führen eines Qualitätssicherungs- und Dokumentationsmanagements für jegliche Herzkatheter-Eingriffe
  • Belehrung und Einweisung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Strahlenschutz
  • Sicherstellung der Aus- und Weiterbildung ärztlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Herzkatheter-Bereich
  • Teilnahme am Hintergrunddienst des Herzkatheter-Labors, am oberärztlichen Hintergrunddienst, die Vertretung der anderen Oberärzte des Zentrums sowie die Vertretung des Chefarztes in Einzelfällen.

Voraussetzungen

  • Approbation als Ärztin / Arzt
  • Abgeschlossene Weiterbildung zur / zum Fachärztin / Facharzt für Innere Medizin, sowie abgeschlossene Weiterbildung zum Schwerpunkt Kardiologie in der Inneren Medizin bzw. abgeschlossene Weiterbildung zur / zum Fachärztin / Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie
  • Ausführliche und breitgefächerte Erfahrung in der invasiven kardiologischen Therapie
  • Abgeschlossene Promotion, Habilitation von Vorteil
  • Nachgewiesene qualifizierte wissenschaftliche Tätigkeit im Bereich der invasiven kardiologischen Therapie
  • Nachgewiesene Qualifikation im Bereich des Führens und des Leitens
  • Ausgeprägtes Interesse an wissenschaftlichen Projekten der exerimentellen und klinischen kardiologischen Forschung
  • Bereitschaft zur Kosten-bewussten Versorgung unserer Patienten auf höchstem medizinischen Niveau
  • Teamfähigkeit und Fähigkeit zur Übernahme von übertragenen Verantwortlich- und Verbindlichkeiten

Arbeitsbedingungen & Leistungen

Einstellungstermin

ab sofort

Beschäftigungsdauer

Vertragsdauer gemäß WissZeitVG verhandelbar

Arbeitszeit

volle Wochenarbeitszeit

Vergütung

Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der Qualifikation und der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe Ä3 des Entgeltgefüges TV-Ärzte Charité mit Option zum AT. Die Tarifverträge finden Sie auf der Karriereseite unserer Homepage: http://www.charite.de/karriere/

Organisatorisches

Zusatzinformationen

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert Frauen daher nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bei der Einstellung wird ein polizeiliches Führungszeugnis, teilweise ein erweitertes Führungszeugnis verlangt. Die Bewerbungsunterlagen können leider nur dann zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Eventuell anfallende Reisekosten können nicht erstattet werden.

Datenschutzhinweis

Die Charité weist darauf hin, dass im Rahmen und zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens an verschiedenen Stellen in der Charité (z.B. Fachbereich, Personalvertretung, Personalabteilung) personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet werden. Weiterhin können die Daten innerhalb des Konzerns sowie an Stellen außerhalb (z.B. Behörden) zur Wahrung berechtigter Interessen übermittelt bzw. verarbeitet werden. Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie unseren Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen für Bewerbungsverfahren, die Sie hier finden, zu.

Kennziffer

CC11-05.18

Bewerbungsfrist

12.07.2018

Bewerbungsanschrift

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte unter Angabe der o.g. Kennziffer bis zum 12.07.18 an:
Charité - Universitätsmedizin Berlin
CharitéCentrum 11 für Herz-, Kreislauf- und Gefäßmedizin
Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Kardiologie
am Campus Virchow-Klinikum
Klinikdirektor Herr Univ.-Prof. Dr. med. B. Pieske
z. Hd. Prof. Dr. Frank Edelmann
Augustenburger Platz 1, 13353 Berlin
E-Mail: frank.edelmann@charite.de

Arbeiten an der Charité


Zurück zur Übersicht