CC14-08.18 QualitätsmanagerIn - klinische Zelltherapie (Facharzt/Fachärztin)

08.08.2018Ärztlicher DienstBerufserfahrene

Bewerbungsfrist 22.08.2018

Medizinische Klinik m.S. Hämatologie, Onkologie und Tumorimmunologie — CVK

Sie befinden sich hier:

Unternehmensbeschreibung

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat als eines der größten Universitätsklinika Europas mit bedeutender Geschichte eine führende Rolle in Forschung, Lehre und Krankenversorgung inne. Aber auch als modernes Unternehmen mit Zertifizierungen im medizinischen, klinischen und im Management-Bereich tritt die Charité hervor.

Stellenbeschreibung

Einsatzgebiet

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin ist einer der größten Arbeitgeber Berlins und sucht ab sofort für den Bereich Stammzelltransplantation, Zell- und Gentherapie einen Qualitätsmanager für das klinische Programm in internistischer Klinik für Hämatologie und Onkologie.

Aufgabengebiet

  • Die Charité baut derzeit eines der größten klinischen Programme für Stammzell- und Gentherapie auf. Ein zentraler Baustein für die Anwendung und Erprobung der innovativen Behandlungsverfahren ist der Aufbau eines Qualitätssicherungssystems, das pharmazeutische Herstellung, regulatorische Grundlagen und klinische Anwendung verbindet.
  • Ihre Aufgabe als Qualitätsmanager/in wird es sein, gemeinsam mit den beteiligten Ärzten und Mitarbeitern aus dem Pflege- und Verwaltungsbereich ein Qualitätsmanagementsystem entsprechend den Regeln der Good Clinical Practice (GCP) klinikübergreifend für alle zelltherapeutischen Behandlungsprogramme in der Hämatoonkologie zu entwickeln. Das klinische QM-System soll dabei eng mit dem bereits existierenden GMP-Qualitätssicherungssystem des pharmazeutischen Herstellers der Charité (Charité Stem Cell Facility) im Sinne eines übergreifenden Konzepts zur adaptiven Zulassung neuartiger Therapeutika (ATMPs) verbunden sein.
  • Neben der Etablierung der erforderlichen Infrastruktur eines einheitlichen Systems zur klinischen Qualitätssicherung wird der Qualitätsmanager/in das Erlangen verschiedener Zertifizierungen (z.B. JACIE, ISO 9001) im klinischen Bereich sicherstellen und ferner die Organisation der internen und externen Audits und Schulungen im klinischen Alltag begleiten.

Voraussetzungen

  • Sie verfügen Sie über ein abgeschlossenes Studium der Humanmedizin mit Facharztausbildung oder klinischer Erfahrung als internistischer Arzt, insbesondere im Bereich Transfusionsmedizin oder Zelltherapie oder
  • Sie besitzen ein abgeschlossenes naturwissenschaftliches Hochschulstudium, Promotion in einem relevanten Bereich und Berufserfahrung im klinischen Umfeld wünschenswert
  • Sie haben eine Qualifikation als Qualitätsmanager/in und/oder einschlägige langjährige Berufserfahrung in klinischer/ pharmazeutischer Qualitätssicherung
  • Sie können idealerweise Erfahrung mit den GxP-Guidelines und -Anforderungen (GCP, GMP, ICH, JACIE) nachweisen
  • Sie haben gute Kenntnisse von Datenbank- und gängigen Office-Programmen und Erfahrungen in der Anwendung von elektronischen Dokumentenmanagementsystemen (eDMS)
  • Sie haben gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Wenn Sie einen Arbeitsplatz in einem extrem dynamischen klinischen Umfeld mit hochmotivierten Kollegen suchen, innovatives und flexibles Arbeiten in einem interdisziplinären Team schätzen, gerne nach neuartigen Lösungen suchen und durch ein prozessorientiertes und risikobasiertes Vorgehen die Qualität klinischer Versorgung in der Hochleistungsmedizin verbessern wollen, senden Sie uns bitte Ihre Bewerbung zu.

Arbeitsbedingungen & Leistungen

Einstellungstermin

ab sofort

Beschäftigungsdauer

2 Jahre mit Option auf Entfristung

Arbeitszeit

42 Wochenstunden

Vergütung

Ä2 TV-Ärzte Charité Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der Qualifikation und der persönlichen Voraussetzungen. Hier finden Sie unsere Tarifverträge: http://www.charite.de/karriere/

Organisatorisches

Zusatzinformationen

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert Frauen daher nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bei der Einstellung wird ein polizeiliches Führungszeugnis, teilweise ein erweitertes Führungszeugnis verlangt. Die Bewerbungsunterlagen können leider nur dann zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Eventuell anfallende Reisekosten können nicht erstattet werden.

Datenschutzhinweis

Die Charité weist darauf hin, dass im Rahmen und zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens an verschiedenen Stellen in der Charité (z.B. Fachbereich, Personalvertretung, Personalabteilung) personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet werden. Weiterhin können die Daten innerhalb des Konzerns sowie an Stellen außerhalb (z.B. Behörden) zur Wahrung berechtigter Interessen übermittelt bzw. verarbeitet werden. Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie unseren Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen für Bewerbungsverfahren, die Sie hier finden, zu.

Kennziffer

CC14-08.18

Bewerbungsfrist

22.08.2018

Bewerbungsanschrift

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte unter Angabe der o.g. Kennziffer an:
Charité – Universitätsmedizin Berlin
Prof. Dr. Armin Gerbitz
Med. Klinik m. S. Hämatologie, Onkologie und Tumorimmunologie
Allogene Stammzelltransplantation
Campus Virchow-Klinikum
Augustenburger Platz 1
13353 Berlin

Ansprechpartner für Nachfragen

Prof. Dr. Armin Gerbitz
birgit.henkel@charite.de
030/450 553 302

Arbeiten an der Charité


Zurück zur Übersicht